NRZ Logo

September 2016

Fertigstellung der Bakkalaureatsarbeit Tablet technology in stroke rehabilitation in phase C/D – a feasibility study von Nikolaus Schubert/FH Technikum Wien (Betreuer: Mag. Stefan Kotzian/Diagnostik und Mag. Sandra Haider bei den statistischen Auswertungen). Aufbauend auf dieser Arbeit wird nun eine Studie am NRZ geplant.
 
Vortrag Spatt Josef über die Rolle des Rahabilitationszentrum in der Behandlungskette des M. Parkinson im Rahmen des Vernetzungstreffens „Fortgeschrittener M. Parkinson in der Praxis“
 
Editorial von Josef Spatt des Themenschwerpunktes „Neurologische Rehabilitation“ im Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 17.Jahrgang, Nummer 3  

August 2016

Erfolgreiche Testung eines unter NRZ Anleitung programmierten Virtual Reality Spieleprogramms im Rahmen der Master Arbeit von Bernhard Riess, BSc./FH Technikum Wien (Betreuer: Mag. Stefan Kotzian): Development of a system for supporting neurological patients in the rehabilitation of their upper extremities with Kinect v2.
 
Veröffentlichung eines Artikels im Zuge der Dissertation von Mag. Ali Kapan als Erstautor aus dem Team Diagnostik und Trainingstherapie. “Fear of falling reduced by a lay led home-based program in frail community-dwelling older adults: a randomised controlled trial” publiziert im Journal Archives of Gerontology and Geriatrics.
 

Mai 2016

Start der HOPES Studie der Special Interest Group „Schlafbezogene Atmungsstörungen“ des NRZ Rosenhügel. Es wird untersucht ob mithilfe von Telemedizin die Verwendungszeit von Atemhilfsgeräten bei Schlaganfallpatienten mit obstruktiver Schlafapnoe gesteigert werden kann. Studienleiter: Priv. Doz. Dr. Michael Saletu
 

April 2016

Posterpräsentation im Rahmen der ÖGN Jahrestagung 2016 vom 16.-18. März in Innsbruck durch Mag. Seyfried/Diagnostik u. Trainingstherapie: Veränderung der selbstgewählten Gehgeschwindigkeit bei Schlaganfallpatienten nach einem 4-6 wöchigen Rehabilitationsaufenthalt, SEYFRIED Michael, KOTZIAN Stefan, HAIDER Sandra, KAPAN Ali, SYKORA Elisabeth, SPATT Josef
 
Abschluss der Master Arbeit von Fr. Iris Langer vom FH Technikum Wien (Betreuer: Mag. Stefan Kotzian/Diagnostik). Prädiktoren für respiratorisch assoziierte nächtliche Blutdruckanstiege bei Schlaganfallpatienten.
 

März 2016

Veröffentlichung eines Artikels im Zuge der Dissertation von Mag. Sandra Haider als Erstautor aus dem Team Diagnostik und Trainingstherapie: Associations between daily physical activity, handgrip strength, muscle mass, physical performance and quality of life in prefrail and frail community-dwelling older adults. Quality of Life Research. Haider S, Luger E, Kapan A, Titze S, Lackinger C, Schindler KE, Dorner TE. (2016)
 
Editorial des Themenschwerpunktes „Neurorehabilitation“ in Neurologisch 1/2016 von Josef Spatt gem . mit Christan Brenneis

Februar 2016

Vortrag von Veronika David/FH Technikum Wien: Instrumentierter Timed-up-and-Go Test bei SchlaganfallpatientInnen: Detektion von Bewegungsphasen mit dem eSHOE System unter Ko-autorschaft  von Stefan Kotzian/Diagnostikabteilung NRZ beim 1. GAMMA Kongress (Gesellschaft für die Analyse menschlicher Motorik und ihrer klinischen Anwendung) im Orthopädischen Spital Wien-Speising.
 
Vortrag Josef Spatt im Rahmen des Lehrgangs Stroke Nurse im Kh der BB Wien

 

 

 

Jahresbericht 2014

Der NRZ Jahresbericht 2014 steht ab sofort zum Download bereit (3,6MB, pdf)

 

 

Wissenschaftliche Tätigkeiten und Kooperationen

Dezember 2015

 

Veröffentlichung: Schlafwandeln, Nachtschreck, die klassischen NON-REM Parasomnien und ihre Differentialdiagnose im Erwachsenenalter. Saletu M. (NRZ), Saletu-Zyhlarz G., Somnolgie Volume 19, Issue 4, December 2015

 

 

Vorlesung am NRZ Rosenhügel „Neurorehabilitation“ für den Studiengang Biomedical Engineering (Nina Juritsch, Stefan Kotzian, Birgit Felbermayer). Die Studenten mussten im Anschluss an die Vorlesung ein Konzept für eine Virtual Reality Anwendung vorlegen.

 

 

Betreuung von 3 Masterarbeiten von Studenten des FH Technikums Wien zum Thema: Virtual Reality in der Neurorehabilitation durch Mag. Stefan Kotzian/Diagnostik übernommen:

 

  • Rehabilitation game using consumer grade products including virtual reality and an inertial measurement unit. Cornelia Salomon, BSc
  • Development of a system for supporting neurological patients in the rehabilitation of their upper extremities with Kinect v2. – A Case Study. Bernhard Riess, BSc
  • Development of a low cost balance testing system for neurological patients in rehabilitation with Wii Balance Board. Michael Mörtenhuber, Bsc

 

 

4. NRZ Wissens-Jour-fix: zu den Themen Multimodale Schmerztherapie – 2. Teil (Dr. Gabriela Zeßner-Spitzenberg und Mag. Gabriele Falkensteiner) und Barrierefreiheit aus architektonischer Sicht (Team Ergotherapie – Architektur: R. Hausberger, C. Höfner von barrierefreies Bauen)

 

 

03.12.2016 Vorsitz der Session „Neuropsychology, neurophysiology and neuroimaging“ im Rahmen des 3.European Congress of Neurorehabilitation Wien, Prim. Univ. Doz. Dr. Josef Spatt

 

 

1.12.2015 Curriculum Neurorehabilitation der ÖGN im AUVA Rehabilitationszentrum Meidling. Vortrag: Schlafstörungen, Schlafpnoe und CPAP-Therapie von Priv. Doz. Dr. Michael Saletu.

 

 

 

 

November 2015

 

Der Beitrag: Instrumentierter Timed-up-and-Go Test bei SchlaganfallpatientInnen: Detektion von Bewegungsphasen mit dem eSHOE System von Veronika DAVID (FH Technikum Wien) unter Ko-autorschaft von Mag. Stefan Kotzian vom NRZ wurde für den 1. GAMMA Kongress im Feb. 2016 in Wien als Vortrag akzeptiert.

 

19.11.2015 Vorstellung der HOPES Studie („Heim Polygraphische Aufzeichnungen mit Telemedizin Monitoring zur Diagnose und Behandlung von Schlafapnoe bei Schlaganfallpatienten“) bei der Ethikkommission der Stadt Wien durch Priv. Doz. Dr. Michael Saletu und Mag. Stefan Kotzian.

18.11.2016 Vorlesung : „Gedächtnisstörungen“ von Prim. Univ. Doz. Dr. Josef Spatt im Rahmen des Masterlehrgangs „Ergotherapie“, Donau Universität Krems

 

9.11. + 16.11. Vorlesung an der Donau Universität Krems im Rahmen des Masterlehrgangs „Ergotherapie“ und „Neurorehabilitationsforschung“ durch Mag. Stefan Kotzian zum Thema: „Virtual Reality Training“.

 

13.11.2015 Vorlesung „Kognitive Störungen und ihre Therapie“ von Prim. Univ. Doz. Dr. Josef Spatt im Rahmen des Masterlehrgangs „Neurorehabilitation“, Donau Universität, Krems

 

13.11.2015 Vorlesung Schlaf- Wach- Störungen in der Neurorehabilitation von Priv. Doz. Dr. Michael Saletu am Zentrum für Klinische Neurowissenschaften an der Donau-Universität Krems

 

 

Oktober 2015

 

Fortsetzung der Vortragsreihe zum Themenschwerpunkt „Praxisfeld Psychologie“im Rahmen der Science Card an der VHS Simmering mit den Themen Angst, Depression, Stress und Burnout sowie Demenz im Wintersemester 2015 mit Mag. Gabriele Falkensteiner, Mag. Katharina Harrer, Mag. Gottfried Swoboda aus dem Team der Neuropsychologie.

 

Interdisziplinärer Dysphagie-Kochworkshop; 1tägiger Workshop für KöchInnen und DiätologInnen. Es werden Grundlagen zur Dysphagie weitergegeben und praktisch Rezepte umgesetzt, verkostet und fachlich beurteilt. Die Teilnehmer werden durch den Workshop begleitet durch eine anwesende und vortragende Logopädin, Diätologin und durch einen Koch, der sich auf Dysphagie spezialisiert hat. Der Workshop wird über den Verband der Diätologen Österreichs organisiert und koordiniert. Vortragende: Silke Pirker-Neuwirth/ Leitende Diätologin NRZ

 

 

Aida Fürst vom Team der Ergotherapie ist Mitglied des Vorstandes von Ergotherapie Austria (Berufsverband der Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen Österreichs). Sie ist dadurch nicht mehr Mitglied des Ethikbeirates.

 

 

 

September 2015

 

 

Die Fragebogenerhebung im Rahmen der Masterarbeit ‘Do stroke patients achieve the explicitly defined aims in neurologic ambulatory rehabilitation? Systematic review (part I) and questionnaire survey (part II)’ von Christoph Naimer wurde mit freundlicher Unterstützung des Neurologischen Rehabilitationszentrums Rosenhügel (Prim. Josef Spatt, Stefan Kotzian, Herta Baumgartner) durchgeführt.

 

Nach 2 jähriger Laufzeit wurde das vom FFG geförderte Projekt Mistraal (Mobile instrumented stroke rehabilitation in ambient assisted living) unter Beteiligung des NRZ Rosenhügel (Diagnostik und Physiotherapie, ASP Mag. Stefan Kotzian) abgeschlossen. Am NRZ Rosenhügel wurden die Studien zur Validierung und Datensammlung von pathologischen Gangbildern durchgeführt und der „Feldeinsatz“ mit SchlaganfallpatientInnen erprobt. Zudem haben die Therapeuten des NRZ Rosenhügel ein Übungsprogramm für SchlaganfallpatientInnen zusammengestellt, welches mittels Tablet durchgeführt werden kann.

 

 

Betreuung einer Bachelorarbeit an der FH Krems im Studiengang Ergotherapie zum Thema High-Tech in der Ergotherapie. Vor- und Nachteile der computergestützten Therapie bei Aufmerksamkeitsstörungen nach erworbener Hirnschädigung - Ein Scopingreview durch Lisa Goltz (Ergotherapie)

 

 

August 2015

 

Die Abteilung der Diätologie des NRZ arbeitete unter der Leitung von Silke Pirker-Neuwirth an einem Projekt mit der Fa. Nutricia zur Entwicklung und Berechnung einer Dysphagie-Rezeptbroschüre. Inhalt 4 Wochenspeisepläne mit unterschiedlichen Energieanforderungen (1300 -1500 – 1700 – 2000kcal) für DysphagiepatientInnen mit breiig in formgebrachter Konsistenzdefinition

 

 

Juni 2015

19. Juni Posterpräsentation im Rahmen des Projektes MISTRAAL bei „Health Informatics meets eHealth – von der Wissenschaft zur Anwendung und zurück“, in Wien: Special Issue: A Framework for (Tele-) Monitoring of the Rehabilitation Progress in Stroke Patients: H. JAGOS, V. DAVID, M. Haller, S. Kotzian, M. Hofmann, S. Schlossarek,K. Eichholzer, M. Winkler, M. Frohner, M. Reichel, W. Mayr, and D. RAFOLT – unter Mitarbeit von KollegInnen aus Diagnostik und Physiotherapie des NRZ.

 

19.06.2015 Ein Kurs zum Thema Notfallmanagement im Krankenhaus - Basic-Life- Support und Advanced-Life-Support nach den Richtlinien des ERC – European Resuscitation Council wurde unter der Leitung von Trainer Bechtold Paul, DGKP vom WSP durchgeführt.

 

18.06.2015 3. NRZ Wissens Jour fix zum Thema Parkinson, vorgetragen von Univ. Doz. Dr. Josef Spatt, Friederike Hofmann u. Julia Aregger (Team Physiotherapie) und Magdalena Tomic und Kayetana Wolf (Team Logopädie) sowie zum Thema Multimodale Schmerztherapie vorgetragen von Dr. Gabriela Zeßner-Spitzenberg (FA für Neurologie) und Gabriele Falkensteiner (Team Neuropsychologie).

 

16.06.2015: Gemeinsame Fortbildung mit dem KH Hietzing – zum Thema Schlaganfallmanagement in der Notsituation von Univ. Doz. Dr. Hans-Peter Haring (Landesnervenklinik Wagner-Jauregg, Linz).

 

13.06.2015 Magdalena Tomic/Logopädie: Vortrag „Schluckstörungen – ein logopädisches Update“ im Rahmen des Kochworkshops: "Dysphagie - Konsistenzstufen und Anreicherungsmöglichkeiten" für DiätologInnen u. Köchinnen (organisiert von Silke Pirker Neuwirth/Abt. Diätologie)

 

11.06.2015 ICF Fortbildung - Holger Grötzbach, Leiter der Abteilung Sprachtherapie in der Asklepios Klinik Schaufling, referiert am NRZ zum 3ten Mal über ICF basierte Zielsetzungsprozesse sowie mögliche Teamprozesse.

 

2.-4. Juni pHealth 2015 12th International Conference on Wearable Micro and Nano Technologies for Personalized Health in Västerås Sweden. A Framework for (Tele-) Monitoring of Rehabilitation Progress in Stroke Patients H. Jagos, V. David, M. Reichel, S. Kotzian, S. Schlossarek, M. Haller, D. Rafolt wird präsentiert, an dem NRZ Mitarbeiter beteiligt sind.

 

Interdisziplinärer Dysphagie-Kochworkshop; 1tägiger Workshop für KöchInnen und DiätologInnen. Es werden Grundlagen zur Dysphagie weitergegeben und praktisch Rezepte umgesetzt, verkostet und fachlich beurteilt. Die Teilnehmer werden durch den Workshop begleitet durch eine anwesende und vortragende Logopädin, Diätologin und durch einen Koch, der sich auf Dysphagie spezialisiert hat. Silke Pirker-Neuwirth/ Leitende  Diätologin NRZ

 

 

 

 

Mai 2015

6.05.2015 Vortag zum Thema „Störungen der Kommunikation und ihre Therapie“, von Univ. Doz. Dr. Josef Spatt in der Klink Bad Pirawarth.

 

Fertigstellung der betreuen Bakkalaureatarbeit (Betreuer: Mag. Markus Freiler/Diagnostik): „Reference data collection for an upper body model in the insrumented 3D gait analysis with the Vicon 460 System“ von Isabella Kovacs/FH Technikum Wien/Biomedical Engineering.

 

 

Mag. Stefan Kotzian aus der Abteilung Diagnostik und Trainingstherapie übernimmt eine Lehrtätigkeit (Übung 2 SWS) am Institut für Sportwissenschaften Wien zum Thema „Neurorehabilitation“ für Sportwissenschafter.

 

 

Gastvortragende zum Thema Interdisziplinäres Arbeiten in der Diätologie an der FH Wien Studiengang Diätologie. Silke Pirker-Neuwirth/ Leitende  Diätologin NRZ

 

 

April 2015

18.-19.04. Fortbildung zum Thema „FES und Odstock ODFS Pace“, Univ.Prof. Dr. Michaela Pinter von der Donau Universität Krems.

 

15.04.2015 Vorlesung „Dysexekutives Syndrom und Apraxie“ im Rahmen des Masterlehrgangs „Ergotherapie“ an der Donauuniversität Krems, durch Univ. Doz. Dr. Josef Spatt

 

14.04.2015 „Schlucken und Sprechen bei M.Parkinson“ Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der Selbsthilfe Parkinson Wien zum Weltparkinson-Tag im NRZ – Univ.Doz. Dr. Josef Spatt, Magdalena Tomic aus dem Team der Logopädie

 

09.04.2015 ICF Fortbildung - Holger Grötzbach, Leiter der Abteilung Sprachtherapie in der Asklepios Klinik Schaufling, referiert am NRZ zum 2ten Mal über ICF basierte Zielsetzungsprozesse sowie mögliche Teamprozesse.

 

30.4.2015 Im April fand das 2. Vernetzungstreffen im Rahmen des REHABitation Projekts an der Fachhochschule Technikum Wien statt, bei dem sich gezeigt hat, dass Rehabilitation und Prävention im häuslichen Umfeld auf vielseitiges Interesse stossen. Dabei wurden von den anwesenden Experten im Ideensturm neue Anregungen sowie Feedback zum bisherigen Projekt gegeben. Teilnehmer vom NRZ Rosenhügel: Mag. Stefan Kotzian.

 

 

März 2015

26. 03.2015 „Teaching Course über kognitive Störungen bei Schlaganfall“: Univ. Doz. Dr. Josef Spatt gem. mit Hr. Univ. Prof. Benke von der Uni-Klinik Innsbruck, bei der ÖGN Jahrestagung 2015, Graz

 

25.03.2015 Vortrag von Univ. Doz. Dr. Josef Spatt zum Thema: „Rehabilitation der Kognition und des Verhaltens bei degenerativen Hirnerkrankungen“ im Rahmen des ÖGN-ÖGNR Curriculums Neurorehabilitation, Graz

 

24.03.2015 Vorlesung an der Donau Universität Krems im Rahmen des Masterlehrgangs „Ergotherapie“ durch Univ. Doz. Dr. Josef Spatt zum Thema: „Gedächtnisstörungen“.

 

12.03.2015 Betriebspsychologin Mag. Christine Priesner hielt ein Kommunikationsseminar am NRZ.

 

Birgit Felbermayer und Lisa von der Goltz aus dem Team der Ergotherapie starten eine nebenberufliche Lehrtätigkeit am IMC der FH Krems, im Studiengang Ergotherapie (LV Ergotherapie in der Neurologie) ab dem SS 2015.

 

 

Lehrbeauftragung von Mag. Gabriele Falkensteiner am Zentrum für Sportwissenschaften und Universitätssport zum Thema „Stressmanagement“.

 

 

Februar 2015

27.02.2015 Fr. Pflegedirektorin Steinbach und Fr. Mag. Heger (Verwaltungsdirektorin) stellten „Schnittstellen der kollegialen Organisation im Rehabilitations- bereich“ im Pflege-Management-Forum, Wien, vor.

 

05.02.2015 Ein Kurs zum Thema Notfallmanagement im Krankenhaus - Basic-Life- Support und Advanced-Life-Support nach den Richtlinien des ERC – European Resuscitation Council wurde unter der Leitung von Trainer Bechtold Paul, DGKP vom WSP durchgeführt.

 

 

Jänner 2015

15.01.2015 2. NRZ Wissens Jour Fix zu den Themen:

- Wachkoma – vorgetragen von Fr. Pflegedir. Anita Steinbach

- Krafttraining in der Schlaganfallrehabilitation – vorgetragen von Stefan Kotzian (Diagnostik), Sonja Münzebrock (Physiotherapie), und Michael Seyfried (Trainingstherapie)

 

Aida Fürst aus dem Team der Ergotherapie ist seit Anfang diesen Jahres Mitglied des Ethikbeirates von Ergotherapie Austria (Österreichischer Berufsverband der Ergotherapeuten).

 

 

 

 

 

November 2014


13.11.2014 Positives Votum der Ethikkomission zur Durchführung der Studie mit dem Titel: Pilotstudie zur Validierung des mobilen Bewegungsanalyse- und Trainingssystems Reha@Home sowie Prüfung der Machbarkeit der postrehabilitativen Anwendung bei Schalganfallpatienten, erhalten.



8.11.2014 Vortrag von Prim. Univ.Doz.Dr. Josef Spatt im Rahmen der ÖGNR Jahrestagung in Graz zum Thema „Rehabilitation von Sprech- und Schluckstörungen bei M.Parkinson“.

 

 

Oktober 2014

23.10. 1. Wissens Jour Fix am NRZ Rosenhügel. Dabei wurden aktuelle wissenschaftliche Arbeiten und Projekte von Mitarbeitern des NRZ vorgestellt.


  • Schienenversorgung am NRZ. Birgit Felbermaier

  • Die transnasale Videoendoskopie des Schluckens als Feedbackmethode in der Therapie der neurogenen Dysphagie. Magdalena Hager

  • Nächtliches Blutdruckverhalten bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe. Stefan Kotzian
  • Aktigraphie am NRZ: Ali Kapan

  • Projekt MISTRAAL: Manuela Hofmann, Manfred Winkler

 

 

9.10.2014 Eingeladener Vortrag von Prim. Univ.Doz.Dr. Josef Spatt im Rahmen der Jahrestagung der Österr. Ges. für Neurochirurgie in Wien über „ Weiterführende Rehabilitation: Zurück in den Alltag“.

4. und 5.10. Interdisziplinärer Ganganalysekurs „Gehen Verstehen“ unter der Leitung von Kirsten Götz-Neumann, an dem Mitarbeiter aus Physiotherapie, Diagnostik und Trainingstherapie teilgenommen haben.

 

 

September 2014

Frau Mag. Karoline Eichholzer aus der Abteilung Diagnostik und Trainignstherapie übernimmt eine Lehrtätigkeit am Institut für Sportwissenschaften Wien. Titel der VU: Studienorientierung


25.9. Mitarbeiter des Projektes Rehabitation der FH Technikum Wien waren am NRZ Rosenhügel in der Diagnostikabteilung zum Austausch bzgl. Posturographiesysteme und Aufnahme von Ideen aus der Praxis für das geförderte Projekt.


19.-20.9. Posterpräsentation Nächtliches Blutdruckverhalten bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe bei der Jahrestagung der östereichischen Gesellschaften für Nephrologie und Hypertensiologie durch Priv. Doz. Dr. Michael Saletu und Mag. Stefan Kotzian. Der Abstract wurde mit einem Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie ausgezeichnet.

 

 

August 2014


24.8. Vorstellung des Gerätes Myomotion durch einen Vertreter der Fa. Velamed in der Abteilung Diagnostik.


Abschluss der Masterarbeit von Michaela Kury vom Technikum Wien: Software development for real-time visualisation of ground reaction forces used for visual
feedback training in gait rehabilitation.

Das entwickelte Programm konnte leider noch nicht installiert werden. Die praktische Umsetzung wird noch geprüft.


Betreuung einer Bachelorarbeit im Rahmen des Bakkalaureatsstudiengangs Biomedical Engineering an der FH Technikum Wien mit dem Thema: Referenzdatenerhebung für ein Oberkörpermodell in der instrumentierten Ganganalyse mit Vicon System. Betreuer: Mag. Markus Freiler

 

 

 

Juni 2014

3.6. Vortrag über Virtual Reality Training in der Neurorehabilitation an der Donau Universtität Krems im Rahmen der Masterausbildung für Ergotherapie von Mag. Stefan Kotzian


3.6.2014: Vortrag von Prof. Dr. Georg Goldenberg für die Mitarbeiter des NRZ mit dem Titel: Reise ums Gehirn mit leichtem Gepäck.

 

 

Mai 2014

12.5.2014. Wechsel der Konsortialführung im vom FFG geförderten Projekt MISTRAAL. Neuer Partner und Konsortialführer ist das Zentrum für medizinische Physik und Biomedizin der Medizinischen Universität Wien mit Prof. Winfried Mayer und Prof. Dietmar Rafolt.


Fertigstellung der Bakkalaureatsarbeit mit dem Titel: Development of a falls risk index for stationary stroke rehabilitation von Sigrid Mertins vom FH Technikum Wien, betreut von Mag. S. Kotzian.

 

 

April 2014

 

Vortrag von Priv. Doz. Dr. Michael Saletu bei der 22. Jahrestagung der ÖGSM (Östereichische Gesellschaft für Schlafmedizin) am 25. und 26. April 2014 im Hotel Novapark in Graz zum Thema: Schlaf und Licht zur falschen Zeit - Das Syndrom der verzögerten Schlafphase.

ÖGN (Österreichische Gesellschaft für Neurologie) Jahrestagung 2014 in Salzburg:

Priv. Doz. Dr. Michael Saletu referierte über: Kenntnisse und Fertigkeiten in der Schlafneurologie - Eine Europäische Perspektive.

Univ. Doz. Dr. Josef Spatt veranstaltete gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. Heinrich Binder die Session: „Neurorehabilitation - a crash course“.

Weitere Mitarbeiter des NRZ Rosenhügel präsentierten insgesamt 4 wissenschaftliche Arbeiten in Form von Poster:

Die transnasale Videoendoskopie des Schluckens als Feedbackmethode in der Therapie der neurogenen Dysphagie. Eine randomisiert kontrollierte Pilotstudie. Hager M., Spatt J., Herrmann A., Pinter M.

 

Nächtliches Blutdruckverhalten bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe - Einfluss von Ätiologie, Comorbidität, Medikation und cerebralem Stromgebiet. Kotzian T. Stefan, Schiefer M. Ingrid, Hillberger Margit, Spatt Josef, Saletu T. Michael

Unterstützung der Gangrehabilitation von SchlaganfallpatientInnen im klinischen und

häuslichen Umfeld. Kotzian S., Reich S., Jagos H., Hofmann M., Winkler M., Eichholzer K.,

Reichel M., Spatt J.



Circadianes Monitoring des funktionellen Handgebrauchs mittels bimanueller Aktigraphie in der Schlaganfallrehabilitation – eine Normdatenerhebung und erste klinische Fallbeispiele. Kapan A., Hillberger M., Kotzian S., Spatt J.

 

 

 

März 2014

 

Vorstellung der geplanten Studie “Validierung des mobilen Bewegungsanalyse- und Trainingssystems Reha@Home sowie Prüfung der Machbarkeit der postrehabilitativen Anwendung bei Schlaganfallpatienten“ im Rahmen des Projektes Mistraal bei der Ethikkomission der Stadt Wien. Die Ethikkommission hat gegen die Durchführung der Studie vorbehaltlich der Erfüllung einiger genannter Auflagen keine Einwände.



Abschluss des Universitätslehrganges Neurorehabilitationsforschung an der Donau Universität Krems von Magdalena Hager, MSc. Im Rahmen des Weiterbildungsstudiums wurde eine Pilotstudie mit dem Titel „Die transnasale Videoendoskopie des Schluckens als Feedbackmethode in der Therapie der neurogenen Dysphagie“ im NRZ unter der Betreuung von Univ.Doz. Dr. Josef Spatt und OÄ Dr. Agathe Herrmann durchgeführt.

 

 

Start einer Lehrtätigkeit an der FH Wien im Studiengang Diätologie von Frau Silke Pirker-Neuwirth zum Thema interdisziplinäres Arbeiten in der Diätologie.

 

Univ.Doz.Dr. Josef Spatt trägt im Rahmen des Masterlehrgangs Neurorehabilitation an der Donauuniversität Krems über “Kognitive Störungen und ihre Therapie” vor

 

 

 

Februar 2014

Holger Grötzbach, Leiter der Abteilung Sprachtherapie in der Asklepios Klinik Schaufling, referiert am NRZ über ICF basierte Zielsetzungsprozesse sowie mögliche Teamprozesse.

 

 

 

Jänner 2014

 

Die Diagnostikabteilung des NRZ Rosenhügel unterstützte die Master Thesis einer Studentin des Technikums Wien (Gesundheits- und Rehabilitationstechnik) und führte Tests mit einem von der Studentin entworfenen Virtual Reality Trainingsgerätes durch. Aufgrund der gewonnenen Daten wurde die Usability dieser Trainingsmöglichkeit beurteilt.

 

Testung des Hand- und Armtutorsystems der Fa. Stiwell in der Diagnostikabteilung. Insgesamt konnten in den 3 Wochen der Leihstellung ca. 20 Patienten mit dem Feedbackgerät trainieren.

 

 

 

Dezember 2013

 

Veröffentlichung eines Artikels unter Mitautorschaft von Mag. Ali Kapan aus dem Team Diagnostik und Trainingstherapie. Association between nutritional status (MNA®-SF) and frailty (SHARE-FI) in acute hospitalised elderly patients. T.E. Dorner et al.  im „The journal of nutrition, health and aging“.



ÖGNR (Österreichische Gesellschaft für Neurorehabilitation) Jahrestagung in Wien:

Univ.Doz. Dr. Josef Spatt referierte über “Ambulante Neurorehabilitation im NRZ Rosenhügel” und nahm am abschließenen Roundtable “Wohin führt der Weg? Perspektiven für die Neurorehabilitation” teil.

 

Posterpräsentation über das Nächtliche Blutdruckverhalten bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe - Einfluss von Ätiologie, Comorbidität, Medikation und cerebralem Stromgebiet.“ durch Mag. Stefan Kotzian.

 

Das Poster wurde von der ÖGNR mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

 

 

 

November 2013

 

22.11.2013: Vergabe einer Masterthesis Arbeit zum Thema: Blutdruckregulation gemessen mit der Pulsit-Transitzeit Methode an einen Studenten des Masterlehrganges „Gesundheits- und Rehabilitationstechnik“ vom Technikum Wien (Betreuer: Mag. Stefan Kotzian).


10.11.2013 Annahme des BeitragesA concept to optimize gait rehabilitation in stroke patients during stationary and home rehabilitation using the wearable motion analysis system eSHOE“ von Stefan Reich, Veronika David, Stefan Kotzian (NRZ), Harald Jagos, Martin Reichel als mündlichen Vortrag im Rahmen der OT World 2014.


8.11.2013: Vortrag am Wr. Muskeltag durch Primar Univ.-Doz. Dr. Josef Spatt mit dem Thema: "Das Fleisch ist willig, aber der Geist ist schwach - Muskeltraining bei kognitiv beeinträchtigten Patienten".

 

 

Oktober 2013

 

Betreuung von Bakkalaureatsarbeiten von Studenten des Ergotherapie Lehrganges an der Donau Universität Krems:

  • Vergleich der Effizienz: Geführter und verbal angeleiteter Ansatz bei Apraxie in der Ergotherapie. Betreuung: Lisa von der Goltz

  • Der Evidenzvergleich zweier Therapiesettings bei der ideatorischen Apraxie. Betreuung: Lisa von der Goltz

  • Angehörigenschulung bei Neglektsymptomatik. Eine Erhebung über Wissen, Bedürfnisse und Wünsche. Betreuung: Alexandra Macek

 

 

30.10.2013: Wie jedes Jahr besuchten die Studenten des Lehrganges Physiotherapie vom IMC Krems die Diagnostik Abteilung, um Einblicke in den klinischen Ablauf, vor allem der Geräte- und EDV unterstützten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zu bekommen.

 

 

8.10.20113: Hospitation der leitenden Physiotherapeutin vom Landesklinikum Allentsteig in der diagnostischen und trainingstherapeutischen Abteilung des NRZ.

 

Gründung einer Special Interest Group im Rahmen der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation zum Thema Autonome Neurorehabilitation unter der Leitung von Univ. Doz. Dr. Michale Saletu. Weiters im Team: Univ. Doz. Dr. Josef Spatt, Mag. Stefan Kotzian.

 

Gründung einer Special Interest Group im Rahmen der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation zum Thema Cognitive and Neuropsychological Rehabilitation unter der Leitung von Univ.-Doz. Dr. Josef Spatt, weiters im Team Fr. Dr. Artner und Fr. Dr. Daubner

 

 

 

September 2013

 

 

15.09.2013: Beteiligung an der Erstellung eines Abstracts/Vortrages für die OT 2014 (Reha – und Orthopädietechnik Kongress Leipzig) mit dem Titel: A concept to optimize gait rehabilitation in stroke patients during stationary and home rehabilitation using the wearable motion analysis system eSHOE. Stefan Reich, Veronika David, Stefan Kotzian (NRZ), Harald Jagos, Martin Reichel.

 

12.09.2013: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Michaela Pinter, MAS, Professorin für Neurorehabilitationsforschung am Department für klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin an der Donau Universität Krems. Thema: Der aktuelle Stand der funktionellen elektrischen Stimulation (FES).

 

10.09.2013: Zur Verstärkung des Feedbacks beim Gangtraining am Laufband wurde ein Monitor installiert, der den Patienten während des Trainings einen genauen Blick auf die Beine liefert. Mithilfe des Feedbacks soll das Gangtraining optimiert werden.

 

 

6.9.2013: Ab heute ergänzt das Armtrainingsgerät ArmeoBoom (http://www.hocoma.com/de/produkte/armeo/armeoboom/) unsere Virtual-Reality Trainingsanwendungen. Der ArmeoBoom bietet Therapieübungen mit Augmented Performance Feedback welche am NRZ unter Anleitung durchgeführt werden.

 

August 2013

 

Sportwissenschafter der Therme Wien waren in der Trainingstherapie des NRZ Rosenhügel zum Hospitieren und zur Einschulung in die medizinische Trainingstherapie mit neurologischen Patienten. Es ist geplant, dass Patienten des NRZ Rosenhügel ab Oktober 2013 im Anschluß an die Rehabilitation in der Therme Wien in einem eigenen Kurs weiter trainingstherapeutisch betreut werden können.

 

Ein Bakkalaureatsthema wurde an eine Studentin des FH Technikum Wien vergeben. Ziel ist die Erstellung eines Sturzindices für die stationäre Rehabilitation auf Basis von Messwerten aus unserem "Stand und Gang" Aufnahmeverfahren bei dem eine instumentierte Stand und Gangbeurteilung mittels 3 d- Ganganalysesystem und dynamischer Posturographie erfolgt

 

 

 

Juli 2013

 

31.07.2013: Herr Nico Foltinowsky hat im Rahmen seiner Ausbildung im Fachhochschul-Mastertstudiengang: Management im Gesundheitswesen eine Seminararbeit mit dem Thema: "Akzeptanzanalyse assistiver Technologien in der Neuro-Rehabilitation" erstellt und als Grundlage dafür eine Fragebogenerhebung unserer Patienten verwendet, die während dem Aufenthalt mit Virtual Reality Equipment trainiert haben.

 

1.7.2013: Elisabeth Rigler aus dem Team der Ergotherapie beginnt eine Lehrtätigkeit als Professorin im Department Health Sciences an der FH Krems. Ihr Fachbereich ist Neurologie im Lehrgang Ergotherapie.

 

 

 

Juni 2013

 

25.06.2013: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Johann Willeit von der Univ. Klinik f. Neurologie Innsbruck im Rahmen der gemeinsamen Fortbildungsreihe mit den Neurologischen Abteilungen des KH Hietzing mit NZ Rosenhügel. Thema: Schlaganfallmanagement entsprechend der aktuellen Guidelines.

 

10.06.2013: Betreuung der praktischen Bachelorprüfungen von Studenten der Ergotherapie von der Fachhochschule Wiener Neustadt durch Therapeuten unseres Ergotherapieteams.

 

04.06.2013: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Domanovits von der Universitätsklinik für Notfallmedizin, MUW, im Rahmen der gemeinsamen Fortbildungsreihe mit den Neurologischen Abteilungen des KH Hietzing mit NZ Rosenhügel. Thema: Antikoagulation und Vorhofflimmern.

 

 

 

April 2013

Mitarbeiter der Diagnostik und Trainingstherapie präsentierten bei der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung (http://www.ögsm-asra-jahrestagung.at/), 27-29.4.2012 in Wien, Ergebnisse unserer Arbeitsgruppe „Schlafbezogene Atmungsstörungen in der Neurorehabilitation“. Mag. Stefan Kotzian berichtete über: Nächtliches Blutdruckverhalten von Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe und den Einfluss von Ätiologie, Comorbidität, Medikation und cerebralem Stromgebiet. Mag. Margit Hillberger berichtete über: Circadianes Monitoring des Schlaf und Bewegungsverhaltens mittels bimanueller Aktigraphie. Normdatenerhebung zur Beurteilung des klinischen Wertes in der Schlaganfallrehabilitation. Priv. Doz. Dr. Michael Saletu hatte den Vorsitz bei etlichen Sessions und führte den Round Table zum Thema: Polysomnographie als Screening für neurodegenerative Erkrankungen.

 

 

19. und 20. April 2013: Teilnahme von Mitarbeitern des NRZ an der 21. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Schlaf Medizin im Schlosshotel Wilhelminenberg in Wien.

Priv.Doz. Dr. Michael Saletu war Vorsitzender beim Round Table: Polysomnographie als Screening für neurodegenerative Erkrankungen und der Session: Schlaf in Gesundheit und Krankheit in welcher folgende Vorträge vom NRZ gehalten wurden:

Mag. Stefan Kotzian: Nächtliches Blutdruckverhalten von Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe. Einfluss von Ätiologie, Komorbidität, Medikation und cerebralem Stromgebiet.

Mag. Margit Hillberger Monitoring des Schlaf- und Bewegungsverhaltens mittels bimanueller Aktigraphie bei medizinischem Personal. 

 

11.04: Vortrag Univ. Doz. Dr. Josef Spatt über „Ergotherapie in der Neurorehabilitation- Alte und Neue Aufgaben“ im Rahmen des Masterlehrgangs Ergotherapie an der Donauuniversität Krems.

 

11.04.2013: Priv. Doz. Dr. Michael Saletu erlangt nach schriftlicher Prüfung das europäische Zertifikat für Schlafmedizin (Somnologe).

 

3.4. 2013 Vortrag Univ. Doz. Dr. Josef Spatt über „Neuropsychologische Bedsidetestung“ im Rahmen der Ärztlichen Fortbildung im KFJ.

 

 

 

 

März 2013

Mag. Kapan Ali (Abteilung Diagnostik und Trainingstherapie), beginnt ein projektbezogenes wiss. Forschungsdoktorat am Institut für Sozialmedizin Wien welches vom Wiener Wissenschafts- und Technologiefonds gefördert wird. Titel: „Nutrition intervention and physical training in malnourished frail community-dwelling elderly subjects carried out by trained lay ‚buddies‘“.

 

Die Aufgabe von Mag. Kapan ist die sportwissenschaftliche Konzepterstellung  und Evaluierung eines Trainingsprogramms, welches von “robusten Senioren” angeleitet wird, um die motorischen Leistungen von “gebrechlichen Hochbetagten” zu verbessern.

 

 

 

Februar 2013

Mobile Instrumented Stroke Rehabilitation in AAL to Support Longterm Success and Independent Living”. Bei diesem Projekt mit dem Kurztitel “MISTRAAL” soll der Einsatz eines mobilen instrumentierten Ganganalysesystems “vitaliSHOE” für die Unterstützung der Rehabilitation, beginnend vom stationären Aufenthalt bis hin zur häuslichen Anwendung, entwickelt und geprüft werden. Die Abteilungen Diagnostik und Trainingstherapie sowie die Physiotherapie sind gemeinsam mit dem Institut Ceit (Central European Institute of Technology) Raltec, dem FH Technikum Wien und der Fa. Massive Art am Projekt involviert, für welches ein Förderansuchen beim Österreichischen Forschungsförderfonds eingebracht wurde.

 

Wissenschaftliches Praktikum am NRZ: Ein Student der FH Technikum Wien, vom Lehrgang Biomedical Engineering, untersucht im Rahmen seiner Bakkalaureatsarbeit die durchschnittliche Höhe kurzfristiger Blutdruckschwankungen mittels der am NRZ, im Schlaflabor verwendeten Puls-Transit-Zeit Methode (Somnomedics). Dabei soll ein Grenzwert bestimmt werden, ab dem unphysiologische Schwankungen des Blutdrucks in der Nacht bestimmt werden können. Dazu werden ca. 20 Mitarbeiter des therapeutischen Teams getestet.

 

Start der Vorlesung “Medizinische Praxis des Rehabilitationswesens” im Rahmen des Masterstudienlehrgangs "Gesundheits- und Rehabilitationstechnik" auf der FH Technikum Wien durch Mitarbeiter des NRZ. Referententeam: Mag. Kotzian Stefan, Dipl. PT Horvath Sophie, Mag. Juritsch Nina, Mag. Heger Gertrude.

 

 

 

Dezember 2012

 

6.-9.12.2012: Teilnahme an der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin (DGSM) in Berlin und Posterpräsentation mit dem Titel: Nächtliches Blutdruckverhalten von Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe. Einfluss von Ätiologie, Komorbidität, Medikation und cerebralem Stromgebiet. Kotzian T. Stefan, Schiefer M. Ingrid, Hillberger Margit, Spatt Josef, Saletu T. Michael

 

Wie jedes Jahr besuchten die Studenten des Bachelor Lehrganges Biomedical Engineering vom Technikum Wien sowie die Studenten des Lehrganges Physiotherapie vom IMC Krems die Diagnostik Abteilung, um Einblicke in den klinischen Ablauf, vor allem der geräteunterstützten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zu bekommen.

 

 

November 2012

22.11.2012: Ein weiteres Virtual Reality Trainingsgerät aus der Serie Armeo von Hocoma, der Armeo Boom wurde am NRZ 2 Wochen lang getestet. Für nähere Informationen zum Gerät siehe homepage: : www.hocoma.com

Das Gerät, dass vor allem zur Rehabilitation der OE eingesetzt wird, ließ sich gut im Rahmen unseres Virtual Reality Trainings einsetzen und war bei den Patienten sehr beliebt.

 

19.11. 2012: Hospitation in der Klinik Pirawarth durch Vertreter des Teams der Funktionsdiagnostik und Trainingstherapie in der sportwissenschftlichen Abteilung um das Vorgehen und aktuelle Erfahrungen in der medizinischen Trainingstherapie auszutauschen.

 

Nov. 2012: Vergabe von 2 Masterthesen an Studenten des FH Technikum Wien im Master Lehrgang Gesundheits- und Rehabilitationstechnik. Bis zum Jänner werden die Themen noch präzisiert bevor dann eine Machbarkeitsanalyse durchgeführt wird.

Thema1: Auf unserem diagnostischen Laufband sollen die Bodenreaktionskräfte online dargestellt werden, um diese Informationen für die Gangtherapie zu nutzen.

Thema 2: Recherche über Blutdruckregulation bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe. Ein relevantes Thema im Rahmen des kardiovaskulären Risikomanagements.

 

 

Oktober 2012

24.10 Besuch durch eine Delegation der Rehabilitationsklinik Zihlschlacht (Schweiz)

 

16.10.2012: Hospitation im AUVA Rehabilitationszentrum „Weißer Hof“ durch Mag. Schiefer Ingrid vom Diagnostikteam. Ziel war der Austausch der Abläufe und Untersuchungsmöglichkeiten mit verschiedenen Hard- und Softwarelösungen in der Ganganalyse.

 

 

September 2012

27.9.2012: Start der Vorlesung "Medizinische Grundlagen der Rehabilitation" im Rahmen des Masterstudienlehrgangs "Gesundheits- und Rehabilitationstechnik" auf der FH Technikum Wien. Referententeam: Mag. Kotzian Stefan, Dipl. PT Horvath Sophie, Mag. Juritsch Nina, Mag. Heger Gertrude.

 

18.9.2012: Lehrtätigkeit zum Thema "Virtual Reality Training in der Neurorehabilitation" im Rahmen des Masterlehrgangs Ergotherapie an der Donau-Universtät Krems am Department für klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin durch Mag. Stefan Kotzian.

 

 

August 2012

20.8.2012 Das Virtual Reality Trainingsgerät, SilverFit, ein Video Capture System, wurde am NRZ 3 Wochen lang getestet. Für nähere Informationen zum SilverFit siehe homepage: http://www.silverfit.nl/en.html. Am NRZ zeigte sich bei den Übungen eine hohe Motivation unter den 21 Teilnehmern, was zu vielen Übungen und Wiederholungen (Repetition!) führte.

Juni 2012

29.6.2012 Vortrag „Neurorehabilitation“ im Rahmen des Diplomlehrgangs Geriatrie der Österreichischen Ärztekammer durch Univ.Doz.Josef Spatt

 

27.6.2012: Posturographie Workshop im Landesklinikum Allentsteig unter der Leitung von Mag. Stefan Kotzian. Zentrale Fragestellung war der Einsatz der Posturographie (Smart Equitest, Fa. Neurocom) in der Neurorehabilitation.

 

25.6.2012: Hospitation im Klinikum Bogenhausen, Klinik für Neuropsychologie (unter der Leitung von Univ.Prof. Dr.Georg Goldenberg) durch Mag. Gottfried Swoboda (Abt. Neuropsychologie) und Mag. Stefan Kotzian (Abt. Funktionsdiagnostik und Trainingstherapie). Dr. Udo Münßinger stellte den Fachbereich Sehen, insbesondere die statische und kinetische Gesichtsfeldperimetrievor. Einzelne Inhalte sollen in der Diagnostik am NRZ implementiert werden.

 

21.6.2012: Besuch von Referenten der FH St. Pölten vom Studiengang Physiotherapie, zum Austausch über die jeweiligen Arbeitsbereiche und gemeinsame zukünftige wissenschaftliche Projekte.

 

18.6.2012: Vergabe von Themen für Bakkalaureatsarbeiten an Studenten der FH Technikum Wien, Studiengang Biomedical Engineering zur Recherche:

 

  • Kontinuierliche nicht-invasive Bestimmung des systolischen Blutdrucks mittels Pulswellenlaufzeit
  • Alltagsorientierte Ganganalyse

 

 

 

 

Mai 2012

4.5.2012 Weiterführung der Studie zur Masterthesis "Virtual Reality Training mit dem Nintendo Wii Balance Board zur Verbesserung von Gleichgewicht und Gangsicherheit": Einsetzbarkeit des Nintendo Wii Balance Boards in der Neurologischen Rehabilitation (Ansprechpartnerin; Bettina Perko, MSc)

 

23.5.2012 Teilnahme am Arbeitskreis Actigait (Neurostimulation bei Fußhebeschwäche; www.ottobock.de/cps/rde/xchg/ob_de_de/hs.xsl/1457.html) gemeinsam mit Mitarbeitern der Universitätsklinik für ??? Wien und der Firma Otto Bock durch die Leiterin unseres Ganglabors: Mag. Ingrid Schiefer

 

13.05.2012 Fertigstellung einer betreuten Bakkalaureatsarbeit/FH Technikum Wien, Bachelor`s degree programme Biomedical Engineering von Julia Zielinsky: Reliability of the Sensory Organisation Test for stroke patients in a rehabilitation setting. NRZ Betreuer: Mag. Stefan Kotzian.

 

13.05.2012 Fertigstellung einer betreuten Bakkalaureatsarbeit/FH Technikum Wien, Bachelor`s degree programme Biomedical Engineering von Christoph Naimer: The influence on the rehabilitation process of neuro-motor function recovery by the habituation of stroke patients using the virtual reality iFrame system. NRZ Betreuer: Mag. Margit Hillberger

 

4.5.2012 Fertigstellung einer betreuten Diplomarbeit/FH Technikum Wien, Masterstudienlehrgang „Gesundheits- und Rehabilitationstechnik“) von Stefan Brandstetter, BSc: Sensitivität und Spezifität von Posturographietests bezüglich der Erhöhung der Gehgeschwindigkeit in Folge eines Insults. NRZ Betreuer: Mag. Stefan Kotzian

 

 

April 2012

27-29.4.2012 Teilnahme an der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung (ASRA) und Präsentation der Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Schlafbezogene Atmungsstörungen in der Neurorehabilitation“.

Priv.Doz. Dr.Michael Saletu “ Schlaganfall - ein vaskulärer Endpunkt multipler Risikofaktoren“

Mag. Stefan Kotzian „Kontinuierliche nicht-invasive Blutdruckmessung mittels Puls-Transit-Zeit in der

Schlaganfallrehabilitation“. Mag. Margit HillbergerNächtliches Blutdruckverhalten bei Schlaganfallpatienten mit Schlafapnoe – gemessen mit der Puls-Transit-Zeit-Methode.

 

25.4.2012 Lehrtätigkeit zum Thema „Dysexekutives Syndrom und Apraxie“ im Rahmen des Masterlehrgangs Ergotherapie an der Donau-Universtät Krems durch Univ.Doz. Dr. Josef Spatt

 

 

 

 

März 2012

28.3. Lehrtätigkeit zum Thema „Kognitive Störungen“ im Rahmen des Master-Lehrgangs Neurorehabilitation an der Donau-Universität Krems durch Univ. Doz. Dr. Josef Spatt

 

 

Februar 2012

Publikation der AG „Schlafbezogene Atmungsstörungen in der Neurorehabilitation“: Subjective Evaluation of sleep apnea is not sufficient in stroke rehabilitation. Kotzian ST, Stanek JK, Pinter MM, Grossmann W, Saletu MT. Topics in Stroke Rehabilitation. 2012 Jan-Feb;19(1):45-53

 

Jänner 2012

Bericht der AG „Schlafbezogene Atmungsstörungen in der Neurorehabilitation“ in der Fachzeitschrift „Neurologisch“: Evaluation der Schlafapnoe bei Schlaganfallpatienten. Stefan Kotzian, Michael Saletu

 

Artikel in der Fachzeitschrift „Neurologisch“ in der Rubrik Neurogeriatrie: Allgemeiner Gesundheitszustand und Gebrechlichkeit als Risikofaktoren für Demenzerkrankungen. Univ. Doz. Dr. Josef Spatt

VAMED Aktiengesellschaft Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

HOME  |  NRZ Rosenhügel, Rosenhügelstraße 192a, A-1130 Wien  |  Telefon 01 880 32  |  Fax: 01/880 32-8001|  E-Mail: office@nrz.at  |  by WEBtivation